« zurück zum Team

MICHAEL GSTRAUNTHALER

Ich habe schon selber seit einigen Jahren gemerkt, dass in meiner Angelei etwas nicht stimmt. Vom Zelt bis zu den Rigs schien alles perfekt durchdacht zu sein, aber die Fische sahen das wohl anders. Einfach Pech? Kopfsache? Was war falsch ? Im Herbst 2015 hatte ich eine super Idee, ich gehe auf den Keen Carp Workshop um das Basiswissen zu holen damit ich selber Abrollen kann.

Während des Workshops stiegen mir so einige Gedanken durch den Kopf. Mir wurde klar, dass Erfolg weitaus mehr ist als nur Glück. Ich wusste gar nichts über Karpfen und ihre Lebensweise.

Ich denke wenn jemand noch nie mit Hub oder Istvan gesprochen hat, wird er sich niemals von der Mittelmäßigkeit trennen und verlässt sich weiter aufs Glück. Mal ehrlich wer will das schon?

Nun ja, ich startete meine neue Saison mit Keen Carp:
Auf vier Touren konnte ich vier Karpfen mit über 20 Kilo fangen und sieben Karpfen mit über 15 kg. Und das Beste daran war sogar, dass mein Teamkollege Hubert das auch noch vorraussagte.

Der Sommer war ähnlich. Egal wo ich war fing ich auch Fische. Allerdings war da ein großer Unterschied, ich wusste nun was ich tat. Das richtige Futter, richtige Zeit und eben der richtige Platz.

Zum Ende der Saison wurde ich dann auch noch von Istvan gefragt, ob ich ein Teil des Teams werden wolle. Das macht mich schon etwas stolz.

Und in diesem Team lernt man nie aus.

Michael



Abonnieren Sie unseren Newsletter!